Handwerksschule in Nairobi/Kenia

Östlich von Nairobi/Kenia, in einer Gegend, in der Grundstücke noch erschwinglich sind, haben unsere Partner von Youth Support Kenya ein Grundstück für die Handwerksschule gekauft. Promoting Africa aus Herrsching in Bayern hat die Organisation übernommen. In Kooperation mit der Technischen Universität München, der Hochschule Ausgsburg und der kenianischen Universität JKUAT haben Studenten diese Schule geplant und zusammen mit lokalen Arbeitern und kenianischen Freiwilligen gebaut. Der erste Bauabschnitt ist fertig. Die Schule, das Skills Centre, hat als Boarding Schule den Betrieb in 2012 aufgenommen. In praktischen Kursen werden Jugendliche in Schreinerei, Elektrik und Schneidern ausgebildet. Erste offizielle Prüfungen wurden im Dezember 2013 abgelegt. Der Schulbetrieb wird derzeit überwiegend von Promoting Africa und Sponsoren finanziert. Kurse in IT, Solar- und Windtechnik sowie organischer Landwirtschaft beginnen in Kürze. Doch dafür brauchen wir noch weitere Klassenzimmer, Werkstätten und Schlafräume. Studenten unter Leitung von Professor Susanne Gampfer der Hochschule Augsburg haben diese Räume im Sommersemester 2014 geplant und haben vor Ort als Freiwillige im Sommer 2014 diese Gebäude gebaut.

 

Wer wird unterstützt?

Promoting Africa, ein junger gemeinnütziger Verein mit über 70 Mitgliedern, begleitet AIDS-Waisen sowie Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen in den Slums von Nairobi/Kenia. Engagierte und kompetente Kenianer unserer Partnerorganisation Youth Support Kenya wählen die Projekt-Kinder aus und begleiten sie im täglichen Leben, in Ausbildung, Ernährung und Gesundheit. Promoting Africa unterstützt diese Arbeit finanziell bei gleichzeitig intensivem persönlichem Austausch von Informationen, Ideen, mit Kontrolle und Motivation.

Bei einer stabiler werdenden politischen Struktur gibt es inzwischen selbst in den Slums ausreichend einfache Primary und Secondary Schulen. Nach dem Schulbesuch allerdings tut sich eine riesige Lücke auf. Die Jugendlichen sind wieder auf der Straße, auf der Suche nach Gelegenheitsjobs, oft nahe einer kriminellen Karriere mit Drogen und Gewalt. Hier setzt das Projekt Handwerksschule an. Mit fachpraktischer Ausbildung soll benachteiligten Jugendlichen ein berufliche Chance und ein Leben in Würde gegeben werden. Wir setzen uns ein für mehr Gerechtigkeit in dieser einen Welt.

Warum benötigen wir Geld?

Ehrenamtliches Engagement von Studenten, Fachleuten und Mitgliedern von Promoting Africa (weniger als 1% der Spendeneinnahmen wurden 2012 als Verwaltungsausgaben verbucht) ist das Eine. Auf der anderen Seite aber stehen die Kosten für die regionalen Baumaterialien und die Löhne der lokalen Arbeiter. Neben den laufenden privaten Spenden an den Verein, der die Zuwendungen für den Schulbetrieb und ihre Jugendlichen in den Slums einsetzt, war Promoting Africa für den Bau des ersten Bauabschnitts auf eine großzügige Unterstützung von namhaften Vereinen und Stiftungen angewiesen. Sternstunden e.V., die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, war der Hauptsponsor des 1. Bauabschnitts und die Stiftung Sonnenseite wird der Hauptsponsor des kommenden 2. Bauabschnitts sein.

 

handwerksschule bild 02
handwerksschule bild 03
handwerksschule bild 04

 

Oktober 2013 bis Dezember 2014

Projektförderung 45.000 €
noch offen 4.100 €

Kontakt

Thomas Peters-Stiftung Sonnenseite
Nymphenburger Str. 90e
80636 München

Telefon: +49 (0) 89 540455589
Telefax: +49 (0) 89 540455588
E-Mail: info@stiftungsonnenseite.de